Skip to main content
New Variant

FAQ Responsibility

NILE verwendet eine breite Palette an nachhaltigen Materialien, wie zum Beispiel Biobaumwolle, Recycelte Baumwolle, TENCEL, Recycelte Viskose usw.

Mehr Infos zu den vielseitigen Materialien erfährst du hier.

Für die Passform sowie die Formstabilität können diese Materialien bedeutende Vorteile bringen und auch die Lebensdauer des Lieblingsteils erhöhen. Wir suchen hierbei immer die nachhaltigste Alternative und verwenden beispielsweise recyceltes Nylon.

Bereits seit über 14 Jahren produziert NILE in Asien. Unseren ausgewählten Partnerbetrieben sind faire Arbeitsbedingungen, die Leidenschaft zur Nachhaltigkeit wie auch die Liebe zum Handwerk genauso wichtig wie uns. Wir wollen zeigen, dass sich Vorurteile zu Produktionen in Asien nicht auf ganze Länder mit den vielseitigen Produktionsstätten ausweiten lassen – gute und weniger gute Produktionsbetriebe gibt es überall.

Durch unsere sorgfältige Auswahl, die regelmässigen Kontrollen und Besuche vor Ort sowie langfristige Geschäftsbeziehungen sorgen wir dafür, dass unsere Werte und Standards bei allen Produktionsstätten stets erfüllt werden. Durch dieses Engagement können wir ausserdem einen gut bezahlten, sicheren und sauberen Arbeitsplatz gewährleisten und durch die strengen Anforderungen hohe Nachhaltigkeits- sowie Qualitätsstandards einhalten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass viele unserer Grundmaterialen wie Biobaumwolle oder andere Zutaten wie Reisverschlüsse aus dem asiatischen Raum kommen. Der Transport dieser Materialien nach Europa wäre auch beim Nähen in Europa zu einem grossen Teil nötig.

Durch die Kombination dieser Überlegungen erachten wir die Produktion in Asien weiterhin als sinnvoll. Es gibt jedoch auch Produktgruppen, welche wir hier in Europa produzieren lassen. So werden zum Beispiel unsere Gürtel in Deutschland hergestellt. Im Jahr 2022 haben wir ausserdem eine Zusammenarbeit mit der Manufaktur LU Couture (Nähe Luzern, Schweiz) gestartet, wobei Kleidungsstücke aus NILE-Reststoffen genäht werden. LU Couture engagiert sich für die Aufrechterhaltung des Schneiderhandwerks und bildet jedes Jahr zehn junge Menschen im Beruf Bekleidungsgestalter/-in EFZ aus.
Erfahre mehr zum Projekt hier.

GOTS (Global Organic Textile Standard) ist eine unabhängige und internationale Zertifizierung und stellt besonders hohe umweltverträgliche Standards entlang der gesamten textilen Produktionskette sicher. Angefangen von der Gewinnung textiler Rohfasern über die Weberei, Färberei und Näherei bis zur Kennzeichnung der Endprodukte und dem Verkauf wird die gesamte sozialverantwortliche Herstellung transparent und nachvollziehbar dargestellt. Nebst umwelttechnischen Voraussetzungen müssen auch faire Arbeitsbedingungen gewährleistet sein.

Im Anbau von Bio-Baumwolle werden keine giftigen Chemikalien eingesetzt. Der Bio-Anbau schädigt daher den Boden nicht, stösst weniger schädliche Emissionen aus und benötigt im Durchschnitt 91% weniger Wasser sowie 62% weniger Energie als der Anbau herkömmlicher Baumwolle.

Wir unterscheiden zwischen Materialzertifikaten und Arbeitsbedingungen.

Da wir eine breite Palette an Materialien verwenden sind die Zertifikate ebenfalls sehr vielfältig. GOTS lässt sich auf Biobaumwolle jedoch nicht auf recyceltes Nylon anwenden. Wir sind aber bestrebt unsere Zertifikate laufend zu erweitern. Neu sind wir beispielsweise nicht nur für den Responsible Wool Standard zertifiziert, sondern auch für den Responsible Mohair Standard.

Betreffend Arbeitsbedingungen ist es unsere Grundvoraussetzung, dass neue Lieferanten ein bestandenes BSCI Zertifikat vorweisen können.

Wir haben hierfür ein mehrstufiges System.
Als Grundvoraussetzung müssen alle neuen Lieferanten ein bestandenes BSCI Audit vorweisen. Beim BSCI Audit werden 10 Leistungsbereiche wie die Arbeitssicherheit, Arbeitszeiten, Löhne etc. umfangreich durch externe Kontrollen geprüft. Zusätzlich lassen sich die meisten Lieferanten für weitere Zertifikate auditieren.
Eine weitere Stufe sind unsere regelmässigen persönlichen Kontrollen vor Ort in den Produktionsstätten. Wir legen einen hohen Wert auf den persönlichen und direkten Austausch und sind stets in einem engen Kontakt. Unsere Lieferanten müssen ausserdem ihre Vorlieferanten sowie weitere involvierte Firmen wie beispielsweise Wäschereien bekanntgeben, damit wir die gesamte Lieferkette überwachen können.

Im Online-Store wird – wie auch in den Läden – bei der Verpackung komplett auf Plastik verzichtet. Das abgerundete Verpackungsset beinhaltet eine Karton-Box, eine Papier-Versandtasche, wiederverwendbares Füllmaterial aus Papier sowie Seidenpapier.

Ausserdem versendet NILE alle Pakete klimaneutral – In der Schweiz mit Post «pro clima»-Versand, in der EU mit UPS carbon neutral, und bezahlt für jedes Paket den entsprechenden Zuschlag. Dieses Geld wird von beiden Unternehmen in ausgewählte Klimaprojekte oder hochwertige Emissionszertifikate investiert. So wird der CO2-Ausstoss vollumfänglich kompensiert, und der Transport klimaneutral.